Shalom und Herzlich Willkommen

auf der Webseite der Jüdischen Gemeinde Chemnitz! Hier finden Sie Informationen über die Geschichte und Gegenwart der Jüdischen Gemeinde.
Wenn Sie Fragen haben, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

JÜDISCHER RELIGIONSUNTERRICHT offen für ALLE Schüler!

Im kommenden Schuljahr 2021/22 für Schüler der Klassen 1.- 8. der Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien. Der Jüdische Religionsunterricht wird in den Folgejahren um die Klassenstufen 9-12 erweitert. Ab Schuljahr 2023/24 ist ein Grundkurs Abitur möglich. Die Anmeldung erfolgt in der jeweiligen Schule. Weitere Fragen beantwortet Frau Dr. Röcher. Sie können uns auch via mail.gemeinde@jg-chemnitz.de kontaktieren.

mehr lesen

Wir bleiben da. 135 Jahre Jüdische Gemeinde in Chemnitz: Ein Film über die Ausstellung

Im Foyer des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz läuft aktuell eine Ausstellung anlässlich des 135-jährigen Jubiläums der Jüdischen Gemeinde unserer Stadt. Man kann die Ausstellung noch bis zum 5. Juli kostenfrei besuchen. Die Ausstellung greift mit ihren Exponaten Momente der wechselvollen Geschichte der Jüdischen Gemeinde in Chemnitz auf: das Modell der alten Synagoge (1899 – 1938), Bilder des in den Jahren 1961−2000 genutzten Gemeindehauses in der Stollberger Straße, silberne...

mehr lesen

Coronavirus-Prävention

Liebe Gemeindemitglieder, aufgrund der Corona-Epidemie arbeitet unsere Gemeinde derzeit nur eingeschränkt. Das Sekretariat ist in der Regel montags und mittwochs besetzt. Alle religiösen und kulturellen Veranstaltungen haben wir abgesagt. Mehr Information…

mehr lesen

Religiöse Fragen während der Corona Krise

Der Umgang mit dem Virus Sars-Cov-2 fordert uns alle auf unterschiedliche Weise heraus. Wir alle haben nicht nur die Verantwortung, sondern die Pflicht, uns selbst und unsere Mitmenschen zu schützen. Wir sind angehalten, nicht mehr in Synagogen zu beten, sondern zu Hause und alleine bzw. im Kreise der unmittelbaren Familie unsere religiösen Pflichten auszuüben…

mehr lesen

Spendenaktion Sanierung der Mikwe

Eine Mikwe ist ein Ritualbad. In der orthodoxen jüdischen Welt hat sie zentrale Bedeutung. Auch im konservativen und liberalen Judentum gewinnt sie wieder an Bedeutung. Es gibt komplexe religiöse Vorgaben für den Bau und die Nutzung der Mikwe.
Die Mikwe in Chemnitz wurde von Rabbiner Meier Posen entworfen, einem weltweit renommierten Experten. Sie entspricht den Forderungen aller religiösen Strömungen im Judentum.
Extremer Schimmelbefall und nicht ausreichende Belüftung verhindern seit Jahren die Nutzung der Mikwe.
Wir sprechen die Mitglieder und Freunde der Gemeinde und diejenigen an, denen eine jüdische Gemeinde in Chemnitz wichtig ist, uns bei der Sanierung der Mikwe zu unterstützen.

mehr lesen

Spenden für ein Auto

Die Aufgaben der Jüdischen Gemeinde Chemnitz wachsen stetig. Im sozialen Bereich gehört die Betreuung alleinstehender älterer Mitglieder zu unseren Aufgaben. Hausbesuche durch unsere Sozialarbeiterinnen sind Teil dieser Arbeit. Das Gemeindehaus ist für viele Ältere der Treffpunkt für G`ttesdienste und soziale Aktivitäten. Nicht alle der Älteren sind ausreichend mobil, um die Angebote der Gemeinde wahrzunehmen und benötigen einen Fahrdienst. Auch Fahrdienste, wie zum Beispiel die Einkäufe von...

mehr lesen

Veranstaltungen

Oktober 2021

G’ttesdienstzeiten

Oktober 2021

Spendenaktion: Der Gute Ort

Spendenaktion: Der Gute Ort

Seit 2014 kümmert sich der Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde Chemnitz, um den Erhalt und die Sanierung der historischen Grabsteine auf dem Jüdischen Friedhof in Chemnitz am Laubengang. In den vergangenen Jahren konnten wir über 600 Einzelgrabsteine und 12 Große Familiengrabsteine vor dem Verfall retten.

mehr lesen
Beschneidung im Judentum

Beschneidung im Judentum

Warum beschneiden Juden ihre Kinder?
Die Beschneidung jüdischer neugeborener Jungen gehört zum Wesen des Judentums, markiert den Eintritt in die jüdische Gemeinschaft und symbolisiert den Bund zwischen Gott und Abraham bzw. zwischen Gott und den Juden. Das Gebot ist für Juden bindend.

mehr lesen
Rotstein Torarolle ist eingebracht

Rotstein Torarolle ist eingebracht

Gleichzeitig mit der abgeschlossenen Sanierung der Räume in der Synagoge hatte unsere Gemeinde noch einen Grund zur Freude: Am 17. September 2017 wurde die zweite koschere Torarolle eingebracht.
Die jüdische Gemeinde Chemnitz bedankt sich bei all denjenigen, die für die Torarolle gespendet haben!

mehr lesen
Spendenaktion für fehlende Grabsteine

Spendenaktion für fehlende Grabsteine

Wie Sie alle wissen, sammeln wir seit geraumer Zeit Spenden für fehlende Grabsteine an Gräbern auf unserem Jüdischen Friedhof. Seit Ende 2010 konnten wir durch diese Spenden schon 6 Grabsteine an Gräbern verstorbener Mitglieder ohne Angehörige errichten lassen.

mehr lesen

Adresse

Jüdische Gemeinde Chemnitz
-Körperschaft des öffentlichen Rechts-
Stollberger Str. 28,
09119 Chemnitz

Führungen

Für Schulklassen, Studenten- und andere Gruppen bieten wir Führungen in der Synagoge an.
Voranmeldung bei Frau Julia Angorina

Kontakt

Tel:  0371/355 97 0
Fax: 0371/355 97 19
Sprechzeiten: Di, Mi, Fr, 12-15 Uhr
mail.gemeinde@jg-chemnitz.de

Bankverbindung für Spenden:

Volksbank Chemnitz
IBAN: DE37870962140300002013
BIC: GENO DE F1 CH1
Spendenbescheinigungen erhalten Sie im Büro der Gemeinde oder per Post.

X